Winterliches Superfood - © zeleno/iStockphoto; lepas2004/iStockphoto; PicturePartners/iStockphoto; AndreaAstes/iStockphoto; Deklofenak/iStockphoto

Superfood: Obst und Gemüse im Winter

Mandarinen, Feldsalat & Co

Wer glaubt, im Winter auf frisches, gesundes Obst und Gemüse verzichten zu müssen, liegt falsch. Auch in der kalten Jahreszeit gibt es hierzulande allerhand Superfood mit zahlreichen Vitaminen und Mineralien. Wir verraten, bei welchem Obst und Gemüse bedenkenlos zugegriffen werden kann – und welche wichtigen Nährstoffe das Superfood dem Körper liefert.

Obst im Winter: Mandarinen, Clementinen und Orangen

Frisches Obst ist in Deutschland während der kalten Jahreszeit kaum zu bekommen, wenn man auf teure Importe aus warmen Regionen verzichten möchte. Eine gesunde Ausnahme bilden Mandarinen, Clementinen und Orangen. Die artverwandten Zitrusgewächse sind klassische Herbst- und Winterobste und in der Weihnachtszeit wichtige Nährstofflieferanten.

Wie für Obst üblich haben Mandarinen einen hohen Vitamin C-Gehalt von etwa 50mg pro 100g essbarem Fruchtfleisch. Hinzu kommt ein hoher Kalium- sowie Folsäure-Anteil – letzterer ist vor allem für Schwangere wichtig. Ein angenehmer Nebeneffekt: Wer möchte, kann aus den ätherischen Ölen der Mandarinenschale sein eigenes Duftwasser herstellen. Das Superfood ist ein echter Allrounder.

Gesundes Knollen- und Wurzelgemüse: Rote Beete und Pastinaken

Wer im wahrsten Sinne des Wortes über den Tellerrand schaut und mehr als die klassischen Gemüsesorten berücksichtigt, kann sich auch im Winter gesund und vielseitig ernähren. Insbesondere unter den Knollen und Wurzelgemüsen gibt es Superfood mit vielen gesunden Nährstoffen.

Rote Beete ist eine der vielseitigsten und gesündesten Knollen, die in Deutschland wachsen. Das klassische Wintergemüse enthält reichlich Vitamin A und B sowie die Mineralien Kalium und Eisen. Ihr Saft wirkt aufgrund des hohen Nitrat-Gehaltes leistungssteigernd. Ein echter Geheimtipp sind zudem die Blätter der Roten Beete: Auch sie können ohne weiteres verzehrt werden und stecken voller Vitamine und Mineralien.

Pastinaken waren aus der deutschen Küche weitgehend verschwunden und kehren nur langsam an ihren angestammten Platz zurück – dabei ist das Wurzelgemüse extrem gesund. Der Gehalt an Kalium und Vitamin C ist viermal so hoch wie bei Karotten, gleichzeitig enthält das Superfood in großem Maße die Vitamin A-Vorstufe Beta-Carotin. Die Ballaststoffe der Pastinake sind außerdem magen- und darmfreundlich und damit angenehmer zu verzehren als beispielsweise Kohl.

Einsames Superfood im Winter: Feldsalat

Salate und Winter, das passt in den wenigsten Fällen zusammen. Eine Ausnahme bildet der Feldsalat. Er ist eine der wenigsten Sorten, die erst im Herbst oder Winter geerntet werden. Da er zudem überaus gesund ist, hat der Feldsalat den Titel Superfood redlich verdient.

Vitamin C, Vitamin B6, Beta-Carotin, Eisen, Kalium, Folsäure: Die Liste an Nährstoffen, die im Feldsalat enthalten sind, ist lang. Die kleinen, grünen Blätter helfen entscheidend dabei, im Winter mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt zu werden.

Johannes Kallenbach

Mehr über das Wintergemüse Rosenkohl, weiß ernaehrung.de

Zur klassischen Website »