Ein Bad im Busch im Garonga Safari Camp - © www.garonga.com

Bush Spas in Südafrika

Wellness in der Wildnis

Die Düfte und Geräusche, der unglaubliche Ausblick: In Südafrikas Bush Spas erleben die Gäste eine ganz besondere Art von Entspannung, bei der die Natur im Mittelpunkt steht. Bei Massagen, Masken und Packungen entspannt man inmitten der wildromantischen Buschlandschaft. Wellness-Anwendungen aus kostbaren afrikanischen Naturprodukten, die auf alten afrikanischen Heilmethoden basieren, runden das Erlebnis ab.

So werden die Spa-Treatments im Garonga Safari Camp in die Wildnis des Makalali Privatreservats integriert, das westlich des Krüger Nationalparks liegt: Bei Wannenbädern und Massagen auf einer Plattform ganz privat mitten im Busch unterm Sternenhimmel oder Aroma-Lüftungen in den eleganten Zeltbungalows wird die Safari zu einem Erlebnis für alle Sinne.

In der Sabi Sabi Bush Lodge am Rande des Krüger Nationalparks relaxt man nach der Pirschfahrt im Amani Spa. Das Hideaway liegt idyllisch in einem Privatreservat mit Blick auf eine vielbesuchte Wasserstelle. Bei den holistischen Verwöhnprogrammen kommt die Africology-Kosmetiklinie zum Einsatz, die ohne künstliche Duft- und Konservierungsstoffe auskommt und ätherische Öle von Rooibos, Marula und Aloe Vera verwendet, die die Haut beruhigen und pflegen.

Der ideale Ausklang für einen aufregenden Safari-Tag ist eine Ganzkörpermassage im Bush Spa der Bayete Lodge mit Blick auf die Wasserstelle oder im eigenen Luxuszelt. Die 12 exklusiven Unterkünfte verfügen alle über einen eigenen Plunge-Pool und eine Holzterrasse, die romantische Abende unterm Sternenhimmel ermöglichen. Tagsüber entdeckt man die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt des  Shamwari Privatreservats, das im malariafreien Gebiet am Ende der Garden Route und nur 45 Minuten von Port Elizabeth entfernt liegt.

Vivien Fischer

Die beste Zeit für Tierbeobachtungen in Südafrika bei weltreisender.net

Zur klassischen Website »