Kirsten Dunst und Scarlett Johansson mit trendigen Flechtfrisuren - © Lia Toby/WENN.com

Star-Style: Flechtfrisuren

Edles Flechtwerk

Bereits legendär: Sienna Millers Gretchenzopf bei den Golden Globes 2007. Seitdem ist der Zopftrend nicht mehr abgebrochen. Egal ob opulent gestylt auf Filmpremieren oder lässig im Alltag: Hollywood setzt auf Flechtfrisuren. Die damals hochschwangere Jessica Alba trug die Trendfrisur 2008 sogar zur Oscar-Verleihung - und machte dabei mehr als eine tolle Figur.

Ob streng am Kopf entlang, in Kombination mit offenen Haaren, lässig als Fischgrätenzopf oder als überlanger Seitenzopf wie Rihanna: Kaum eine Frisur ist so vielseitig wie der Zopf - von unschuldig über frech bis edel - und ist auch für Normalsterbliche ganz leicht nachzustylen. Der Trick: Haarstylisten behelfen sich mit unechten Haaren, die bereits als Haarreif vorgeflochten werden.

Selbst vor dem englischen Königshaus machen Zöpfchen nicht Halt: Stil-Ikone Kate Middleton vertraut sogar bei offiziellen Anlässen auf eine elegante Version der Flechtfrisur. Kates schicke Flechtvariante gibt's im Clip.

Aber nicht nur zu Red Carpet-Events sind Flechtfrisuren angesagt, sie sind auch praktisch. Jessica Alba geht damit zum Joggen und Diane Krüger und Nicole Richie zeigen sich beim legeren Shoppingbummel mit dem Zopffrisuren-Trend.

Mehr über Zopfstylings mit Haarteilen bei beautyspion.de

Zur klassischen Website »